Weg mit dem Plastik!

Werte Spielerinnen und Spieler,


das Larp ist jetzt schon ein paar Wochen her und wir hoffen, dass ihr euren After-Con-Blues erfolgreich überwunden habt! Da aber nach dem Larp auch vor dem Larp ist, haben wir ein paar Punkte zusammengetragen, die wir gerne mit euch teilen würden.

Heute ist dieser Punkt: Plastik! Klingt vielleicht nicht besonders ambientisch – wenn das auch euer Gedanke war, dann habt ihr genau den Sinn dieses Eintrags erraten. Wir sind im Allgemeinen schon ziemlich zufrieden mit der Situation, wir haben kaum PET-Flaschen oder andere OT-Gegenstände in IT-Bereichen gesehen. Allerdings gibt es immer Raum zur Optimierung und in diesem Sinne sind uns ein paar Sachen aufgefallen, die wir alle schöner lösen könnten.

Zum einen sind das die IT-untauglichen Flaschen. Dass Plastikflaschen nicht passen, ist jedem klar und wir sind glücklich, wenn sie weiterhin nur in der Küche auftauchen. Das gleiche betrifft aber auch unambientische Glasflaschen, beispielsweise Hugo Geschmacksrichtung xyz. Ebenso alle anderen Flaschen, die vielleicht aus einem IT-tauglichen Material sind, aber bei denen das Label weder in die magische Welt, noch in die 80er passt.

Zum anderen ist es das tatsächliche Plastik. Wem ist es nicht schon passiert, man öffnet eine Kekspackung (die vielleicht sogar hübsch nach IT aussieht), und wird von einer unschönen Schicht Plastik begrüßt. An sich keine große Sache, wenn aber weder umgefüllt, noch das Plastik wieder zurück in den Karton geschoben wird, kann es schnell zu einer Ansammlung ziemlich OT-anmutender Verpackungen kommen.

Was können wir dagegen tun? Findig wie wir sind, haben wir auch gleich ein paar Vorschläge für euch!


Flaschen: Inhalte entweder umfüllen oder bei Glasflaschen eigene Etiketten aufkleben. Etiketten lohnen sich natürlich eher bei Getränken, die nicht so schnell ausgetrunken werden, beispielsweise Spirituosen. Bei Sachen wie Hugo kann der Inhalt in ambientische Glasflaschen gefüllt werden (Die schon viele dabei hatten! Sehr gut!), zu bekommen sind solche z.B. bei Läden wie Tedi, Tedox, Nanu Nana oder Barique. Eine weitere, eher selten genutzte Möglichkeit, sind Flaschenstrümpfe oder Überzieher. Die sind einfach genäht oder gestrickt, falls es zu eurem Charakter passt sowas mit sich rumzutragen.

Verpackungen: Wir werden in Zukunft Schälchen verteilen, die genutzt werden können, um Kekse und andere Süßigkeiten und Knabbereien schnell und effektiv umzufüllen. Falls eine Verpackung eurer Meinung nach ambientisch aussieht, dann versucht daran zu denken, dass Plastik wieder darin verschwinden zu lassen. Bei Fragen und Unsicherheiten könnt ihr jederzeit die Orga/SL fragen. Bei Streitfällen wie Plastiktüten, die z.B. ein Retrodesign haben, könnt ihr auch auf uns zukommen. Bitte füllt auch eure Tupperware um! Wenn ihr Tipps habt, welche Süßigkeiten schön altertümlich/magisch aussehen oder sogar Retro-80er, dann gebt doch einfach schon vor dem Larp Bescheid, vielleicht macht das noch mehr Leute glücklich! Beispiel für guten Einsatz: Diese Brausemuscheln. Spielt ruhig aus, dass es eine Muggelsüßigkeit ist, das kann gutes Spiel geben!

Wir hoffen auf euer Verständnis und freuen uns darauf in Zukunft eine noch dichtere Hogwarts-Atmosphäre zu zaubern.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!

Eure Nimbus Orga

Comments are closed.